TEAM-ANDRO.com

20|12|14 Muscle Gym Köln - Episode 3 - mit 13 angefangen

von TEAM-ANDRO Media  Abonnement
10.813 Aufrufe | 24 Kommentare
  • Teilen
  • Embed
  • Favorit
  • Melden
4.9/5 (39 User)

In der dritten Episode klärt sich u.a. wer was mit 13 (oder/auch 15) angefangen hat. Nach wie vor gilt bei der Serie: nehmt es mit Humor oder schaltet nicht ab

Bitte einloggen oder kostenlos anmelden um einen Kommentar zu schreiben!
24 Kommentare | Seite 1 von 2 Neu laden
1 2
  1. Tagessuppe
    5:00 (**)

    Aber mich überascht, dass Matze in dem Video keine Schultern trainiert ;)
  2. somedayyy
    Stabil *upsmilie*
  3. chris287
    Freue mich auf morgen !!!
    Matze und Steve super combo
  4. WarrenBuffet
    Wieso immer so kurz?? 1 Stern Abzug dafür *teufelsmilie*
  5. Sheikh Abdullah
    Matze hat ja gut Dampf *upsmilie* hätte ich nicht gedacht
  6. myofibrille
    Nur mal zur Info: Diese schnellen WH mögen ja vielleicht zu einem gesteigerten Selbstwertgefühl führen und einen gewissen Showeffekt haben, aus trainingswissenschaftlicher Sicht ist das aber Unfug, denn die TUT (time under tension) ist letztlich der ausschlaggebende Punkt für die Wirkung auf die Muskulatur.
    Um das mal am Beispiel des Satzes mit 120 kg zu veranschaulichen: Die gesamten 27 WH haben gerade mal 27 Sekunden gedauert. Das ist nach gängiger Auffassung eine TUT, die sich irgendwo zwischen Maximalkrafttraining und Hypertrophietraining befindet und für die eigentlich eine WH-Zahl von vielleicht 9 normal wäre. Mit anderen Worten: Hätte danach jemand die 120 kg 9 x gedrückt bei einer Kadenz von zB 1-0-2 (also insgesamt 3 Sekunden pro WH), dann hätte dieser Satz auch 27 Sekunden gedauert und durch die kontrolliertere Bewegung wohl sogar einen größeren Trainingseffekt bei geringerem Verletzungsrisiko gehabt.
    Was leider immer wieder vergessen wird: Beim Bodybuilding sind die Gewichte nur Mittel zum Zweck. Was hilft mir ein Satz mit 100 hingegurkten WH mit 100 kg wenn ich dabei aussehe wie ein Nilpferd.
    Aber abgesehen davon wieder ein recht unterhaltsames Video mit lustigen Burschen.
  7. Xen0
    myofibrille hat geschrieben:Nur mal zur Info: Diese schnellen WH mögen ja vielleicht zu einem gesteigerten Selbstwertgefühl führen und einen gewissen Showeffekt haben, aus trainingswissenschaftlicher Sicht ist das aber Unfug, denn die TUT (time under tension) ist letztlich der ausschlaggebende Punkt für die Wirkung auf die Muskulatur.
    Um das mal am Beispiel des Satzes mit 120 kg zu veranschaulichen: Die gesamten 27 WH haben gerade mal 27 Sekunden gedauert. Das ist nach gängiger Auffassung eine TUT, die sich irgendwo zwischen Maximalkrafttraining und Hypertrophietraining befindet und für die eigentlich eine WH-Zahl von vielleicht 9 normal wäre. Mit anderen Worten: Hätte danach jemand die 120 kg 9 x gedrückt bei einer Kadenz von zB 1-0-2 (also insgesamt 3 Sekunden pro WH), dann hätte dieser Satz auch 27 Sekunden gedauert und durch die kontrolliertere Bewegung wohl sogar einen größeren Trainingseffekt bei geringerem Verletzungsrisiko gehabt.
    Was leider immer wieder vergessen wird: Beim Bodybuilding sind die Gewichte nur Mittel zum Zweck. Was hilft mir ein Satz mit 100 hingegurkten WH mit 100 kg wenn ich dabei aussehe wie ein Nilpferd.
    Aber abgesehen davon wieder ein recht unterhaltsames Video mit lustigen Burschen.



    Ach Myo du Laberhannes. Nur neidisch. Die 100 Kg so oft weg zu schieben ist einfach eine sehr sehr gute Kraftleistung, egal wie viel Sinn das für den Muskelaufbau macht. Und so mies fand ich die Ausführung nicht. Versuch DU das mal. Du kackst mit der selben Ausführung nach 10 Wdh ab. Und verschon uns mit deinem Wissenschaftsquatsch. Viele Wege führen nach Rom. Somit Mund halten.

    @ Steve: Mittlerweile mag ich Steve. Ehrliche Art kommt gut in diesem Sport
  8. Badec
    In einem älteren Video erklärt Jakov, dass es ihm bei dieser Art des Trainings darum geht die 100 Kg möglichst oft zu drücken. Wenn ich mich recht entsinne, gibt es einen entsprechenden Contest, an dem er teilnehmen will.

    Um das zu erreichen, hilft es wenig, möglichst langsame Wiederholungen auszuführen....
  9. gerrærd
    Lustiges Video - aber eine Sache die ich nicht verstehe (greife hier mal die Punkte von myofibrille und Xen0 auf): Wieso streckt der die Arme beim Bankdrücken nicht durch? Ohne die Leistung irgendwie klein reden zu wollen - der ist sicherlich drölf mal sträker als ich - wenn ich immer nur halb hochgehen würde, würd ich auch noch ein paar Wiederholungen mehr schaffen.
    Also mir erschließt sich der Sinn, so zu drücken einfach nicht... #05#
  10. toco.1
    gerrærd hat geschrieben:Lustiges Video - aber eine Sache die ich nicht verstehe (greife hier mal die Punkte von myofibrille und Xen0 auf): Wieso streckt der die Arme beim Bankdrücken nicht durch? Ohne die Leistung irgendwie klein reden zu wollen - der ist sicherlich drölf mal sträker als ich - wenn ich immer nur halb hochgehen würde, würd ich auch noch ein paar Wiederholungen mehr schaffen.
    Also mir erschließt sich der Sinn, so zu drücken einfach nicht... #05#


    Schauen alle zuviel Branch Warren :D
  11. golfgtiracer2005
    Geiles Video! Weiter so....Coole Truppe habt ihr da zusammen. #04#
  12. myofibrille
    gerrærd hat geschrieben:Lustiges Video - aber eine Sache die ich nicht verstehe (greife hier mal die Punkte von myofibrille und Xen0 auf): Wieso streckt der die Arme beim Bankdrücken nicht durch? Ohne die Leistung irgendwie klein reden zu wollen - der ist sicherlich drölf mal sträker als ich - wenn ich immer nur halb hochgehen würde, würd ich auch noch ein paar Wiederholungen mehr schaffen.
    Also mir erschließt sich der Sinn, so zu drücken einfach nicht... #05#


    Der Sinn besteht wie gesagt darin, dass man in der Disco sagen kann "ich drücke 50 x die 100 kg". Im übrigen bin ich auf so eine Leistung kein bisschen neidisch. Wieso auch. Wahrscheinlich schaffe ich keine 50 Gurkenwiederholungen mit 100 kg, das habe ich aber auch noch nie derart abgefälscht versucht. Mir stösst es eben auch nach mittlerweile 28 Jahren Kraftsport immer noch auf, dass es offenbar nicht in die Köpfe reingeht, dass es nicht darauf ankommt, Gewicht X so oft wie möglich unsauber hochzueiern, sondern darauf, eine möglichst hohe Intensität zu erzielen. Und ich bleibe dabei: Würde er die 100 kg richtig sauber drücken, also 1-0-2, unten nicht abfedern, den Kopf unten lassen und die Arme fast komplett durchdrücken, dann werden es maximal noch 20 WH, wenn überhaupt. Und das ist dann gar nicht mehr so besonders, oder?

    @Xen0: sorry wenn Du mit "Wissenschaftsquatsch" nicht klar kommst. Dann trainiere doch einfach genauso unsauber und mache das mal 20 Jahre lang, falls Du überhaupt so lange durchhältst. Wirst sehen, was die Konsequenz daraus ist.
  13. Xen0
    myofibrille hat geschrieben:
    gerrærd hat geschrieben:Lustiges Video - aber eine Sache die ich nicht verstehe (greife hier mal die Punkte von myofibrille und Xen0 auf): Wieso streckt der die Arme beim Bankdrücken nicht durch? Ohne die Leistung irgendwie klein reden zu wollen - der ist sicherlich drölf mal sträker als ich - wenn ich immer nur halb hochgehen würde, würd ich auch noch ein paar Wiederholungen mehr schaffen.
    Also mir erschließt sich der Sinn, so zu drücken einfach nicht... #05#


    Der Sinn besteht wie gesagt darin, dass man in der Disco sagen kann "ich drücke 50 x die 100 kg". Im übrigen bin ich auf so eine Leistung kein bisschen neidisch. Wieso auch. Wahrscheinlich schaffe ich keine 50 Gurkenwiederholungen mit 100 kg, das habe ich aber auch noch nie derart abgefälscht versucht. Mir stösst es eben auch nach mittlerweile 28 Jahren Kraftsport immer noch auf, dass es offenbar nicht in die Köpfe reingeht, dass es nicht darauf ankommt, Gewicht X so oft wie möglich unsauber hochzueiern, sondern darauf, eine möglichst hohe Intensität zu erzielen. Und ich bleibe dabei: Würde er die 100 kg richtig sauber drücken, also 1-0-2, unten nicht abfedern, den Kopf unten lassen und die Arme fast komplett durchdrücken, dann werden es maximal noch 20 WH, wenn überhaupt. Und das ist dann gar nicht mehr so besonders, oder?

    @Xen0: sorry wenn Du mit "Wissenschaftsquatsch" nicht klar kommst. Dann trainiere doch einfach genauso unsauber und mache das mal 20 Jahre lang, falls Du überhaupt so lange durchhältst. Wirst sehen, was die Konsequenz daraus ist.


    Mit sauberer Technik wären es bei dem Dampf minimum immer noch 30 Wdh. Und das wäre immer noch sehr gut. Kannst soviel rum haten wie du willst, es bleibt eine gute Leistung.
    PS; wenn das "hocheiern" sein soll will ich dich mal sehen Du Forenheld
  14. myofibrille
    Badec hat geschrieben:In einem älteren Video erklärt Jakov, dass es ihm bei dieser Art des Trainings darum geht die 100 Kg möglichst oft zu drücken. Wenn ich mich recht entsinne, gibt es einen entsprechenden Contest, an dem er teilnehmen will.

    Um das zu erreichen, hilft es wenig, möglichst langsame Wiederholungen auszuführen....


    Wenn bei einem Contest derartige WH anerkannt werden, dann ist der Contest für den Arsch.
  15. myofibrille
    Xen0 hat geschrieben:Mit sauberer Technik wären es bei dem Dampf minimum immer noch 30 Wdh. Und das wäre immer noch sehr gut. Kannst soviel rum haten wie du willst, es bleibt eine gute Leistung.


    Ich hate hier niemanden. Ich kläre nur auf. In Mathematik biste nicht der beste Xen0, oder?
    Ich helfe Dir mal: Die 47 WH oder wie viele das waren, haben genau 49 Sekunden gedauert, Pausen einberechnet. Drückt er bei einer korrekten Kadenz von 1-0-2 (also pro WH 3 Sekunden), dann würde er bei einer TUT von 49 Sekunden 16 WH schaffen (49:3). Kapiert? Insofern war meine Aussage mit 20 WH (wenn überhaupt) durchaus richtig.
  16. Gast
    Könnte man derart unnötige Diskussionen unter dem Video bitte unterlassen ?
    Gibt Wichtigeres im Leben als sich über Wiederholungsqualitäten anderer zu beschweren...

    Und auch schön das sich die Erfahrenden mit den jungen Trainierenden so gut austauschen und kommunizieren können, findet man leider nicht mehr so häufig *upsmilie*
  17. Oconner
    Wieder mal sehr unterhaltsam #04#

    @myo: du hast echt probleme.... wenn man nichts nettes zu sagen hat sollte man manchmal einfach gar nichts sagen. im übrigen ist das nit den armen nicht durchdrücken auch dazu gedacht um constant tension aufrecht zu erhalten. anglizismen hören sich btw professionel an *uglysmilie*
  18. Bender E.
    [quote="myofibrille"]Nur mal zur Info: Diese schnellen WH mögen ja vielleicht zu einem gesteigerten Selbstwertgefühl führen und einen gewissen Showeffekt haben, aus trainingswissenschaftlicher Sicht ist das aber Unfug, denn die TUT (time under tension) ist letztlich der ausschlaggebende Punkt für die Wirkung auf die Muskulatur.
    ****************************
    Da hast du Recht.
    Aber das ist ein Unterhaltungsvideo.
    Also, lockerer nehmen.

    90% der coolen Tattoo-Typen in Studios trainieren so.
    Mit "so", meine ich "Show-Training".

    Die die wirklich trainieren, sind im Studio unsichtbar und ziehen ihr Ding durch.
  19. ruecken
    HAHAHAHAHA "zwei noch für Karl... und Tim Gabel auch noch einen"
    :-) :-) :-) :-)
  20. tg33
    Werbung. Video beginnt in 705 Sekunden

    :-) :-) :-)
24 Kommentare | Seite 1 von 2
1 2

20|12|14 Muscle Gym Köln - Episode 3 - mit 13 angefangen

Hochgeladen am 11.01.2015 | 24 Kommentare | Aufrufe 10.813 | Dauer 11:46

Tags: 20|12|14 Muscle Gym Köln - Episode 3 Mit 13 Angefangen Steve Benthin Matze Jackov

Beschreibung

In der dritten Episode klärt sich u.a. wer was mit 13 (oder/auch 15) angefangen hat. Nach wie vor gilt bei der Serie: nehmt es mit Humor oder schaltet nicht ab

Bla bla bla

Videoverstoß melden

Embedcode generieren

Code zum Einbinden
Kurz URL
Video URL (Permalink)